Alternativer Nobelpreis an Bewahrer des Bodens

In diesem Jahr wurde der alternative Nobelpreis (Right Livelihood Award) unter anderem exemplarisch an Yacouba Sawadogo verliehen, ein Landwirt aus Burkina Faso, der seit Jahrzehnten dort die Böden mit Hilfe landwirtschaftlicher Techniken regeneriert. Er experimentierte und verbreitet die traditionelle Vorgehensweise des Zaï, in der in halbmondförmige, mit organischme Material gefüllte Ausbuchtungen eingesät wird. Hierdurch werden eine Reihe natürlicher Vorgänge angestoßen, die letztendlich zu deutlich erhöhter Fruchtbarkeit, Ertragsstabilität und -diversität und zur Regeneration ganzer Ökoagrarsysteme geführt haben. Sawadogos unermüdlicher Einsatz wurde bereits in einem Dokumentarfilm geehrt („The Man Who Stopped the Desert„), einen Artikel zur jetzigen Preisverleihung findet ihr hier in der ZEIT online, die offizielle Seite des Right Livelihood Award mit Sawadogos Ehrung hier.

Copyright Beitragsbild: Mark Dodd